Pressekonferenz 2001

AAD 2001 in den Startlöchern Düsseldorf, den 10.10.2000 Nach einem furiosen Auftakt im Jahr 2000 gehen Berufsverband der Augenärzte (BVA) und Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) jetzt mit der AAD 2001 in die Startlöcher: Vom 06.03.2001 - 11.03.2001 öffnet das Congreß-Center-Düsseldorf erneut seine Pforten. Eine Änderung springt ins Auge: Die Logofarbe für die Augenärztliche Akademie Deutschland ist neu. Statt des sanften Goldtones präsentiert sich die AAD im Jahr 2001 mit einem leuchtend forschen Blau. Die Farbe ist programmatisch, denn die AAD stellt sich den aktuellen Herausforderungen an die Augenärzte in der Niederlassung und Praxis. Viele neue - genau 56 - Veranstaltung prägen das Bild der AAD 2001. Neu sind insbesondere die Themen der Minisymposien: In Kurzreferaten werden hier wichtige und aktuelle Themen von mindestens 5 verschiedenen Referenten beleuchtet; Kontroversen werden angesprochen und auf dem Podium und mit den Teilnehmern diskutiert. Wichtige neue Minisymposien sind z. B.
  • Refraktive Chirurgie: Was ist wann am besten ?
  • Akupunktur und Homöopathie bei Augenleiden - alternativ, ergänzend oder überflüssig ?
  • Optimale Versorgung außerhalb der GKV - neue augenärztliche Wahlleistungen (IGeL).
  • Virtuelle Augenklinik und -Praxis ?
  • Amblyopie: Epidemiologische Bedeutung, Prävention, Untersuchung und Behandlung.
Bei der AAD 2001 werden sog. Sprechstunden, bei denen die Diskussion ausgewählter Fallbeispiele im Zentrum stehen, angeboten und zwar zu den Themenkomplexen Hornhaut, Netzhaut, Traumatologie, Lider, Spezial-Kontaktlinsen und Glaukom. Wegen der starken Nachfrage wurde die Wetlab-Kapazitäten deutlich ausgeweitet. Erstmalig kann auch ein Phako-Laser-Wetlab gebucht werden. Neben dem Neuen bietet die AAD 2001 natürlich auch bereits Bewährtes. Ab Dezember 2000 werden die Programmhefte verschickt und Anmeldungen sind möglich. Bald kann der vorläufige Stundenplan im Internet eingesehen werden.


Retina-Implant
Kurzfassung

Entwicklung elektronischer Sehprothesen, Zwischenbilanz und Ausblick.

Medienpreis
Der Medienpreis wurde verliehen an
Dr. Christoph Fischer und Ullrich Voigt.


Referat Presse im BVA
E-mail presse@augeninfo.de

Weitere Themen rund ums Auge: http://augeninfo.de